SPD NEIN

SPD – eher ein abgerittener alter Gaul- Unwählbar geworden

Betriebsunfall

Sondierungen zur neuen GroKo sind zu Ende.

In der SPD, aber vor allen bei den letzten verbliebenen Wählern/innen die der SPD  zur BTW die Stimme gaben ( nur noch 20,5%) rumort es gewaltig.

Nach den sehr vielen Wortbrüchen des Herrn Martin Schulz kommen Wähler/innen in Foren oder als Kommentatoren von Zeitungsartikel zum Fazit: Schulz ist ein Betriebsunfall.

Nun strebt er, obwohl einmal strikt ausgeschlossen einen Ministerposten unter Angie an.

Offen wird die Besetzung des Parteivorsitz mit der Person M.Schulz so angesehen.

Ein sehr guter Eintrag in der Welt online sagt es auch so.

In Beurteilungen könnte man es in der Zusammenfassung so formulieren:

Er bemühte sich, aber zielgerichtete Vorstellungen wie es seine jetzige Stellung fordert, konnte er weder einbringen noch anwenden. Seine Mitarbeit im Team sollte er zukünftig stark verbessern und andere Ansichten und konstruktive Vorschläge nicht abqualifizieren. Er muss sich verbessern, denn so ist eine weitere Verwendung ausgeschlossen.

Hoffentlich wagt die SPD, sich mit aller nötigen Härte ihm die Kündigung auszusprechen.

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: